Wie aus einem flauen Landschaftsbild ein knackiges wird

Nachbearbeitung eines Landschaftsfotos

Abendstimmung in der Toskana

 

Es ist 20 Uhr, die letzten Sonnentrahlen streifen die Hügellandschaft in der Toskana während sich erste Nebelschleier über die Landschaftlegen und der Bauer nach seinem vollendeten Tagwerk heimfährt. Ein schönes Idyll, welches ich für Landschaftsfotos eher ungewöhnlich mit 200mm und Blende 2.8 aufgenommen habe (wie z.B. auch die Fotos “Defokussiert” oder “Wüstenfotos” . Während man ja sonst gerne möglichst viel von der Landschaft auf das Bild bekommen möchte und häufig den Vordergrund mit einarbeitet und dabei eine möglichst geschlossene Blende wählt, um alles von vorn bis hinten scharf zu bekommen, wähle ich schonmal gerne das genaue Gegenteil: Teilansichten der Landschaft mit Schärfe und Unschärfe. Aufgrund der hohen Distanz ist die Schärfentiefe dennoch relativ hoch.

Die Aufnahme im Original (hier das parallel zum RAW aufgezeichnete JPG) ist sehr flau und gibt wenig von dem Charme der Landschaft und der Abendlichtsituation wider. Um mehr aus dem Bild herauszuholen habe ich es in Camera Raw und in Photoshop und Nik Software bearbeitet. Dazu gehörte:

Camera Raw:

  • Objektivanpassung
  • Verstärkung der Details

Photoshop:

  • Anpassen der Tonwertkurve insbesondere im unteren Bereich
  • Dodge & Burn: Herausarbeiten der Kontraste der Landschaft und der Straße

Nik Software

  • Viveza: Herausarbeiten der Strukturen, Kontraste und Helligkeiten
  • ColorEfex Pro: Stärkung des Nebels und der Details
  • Output Sharpener für die Nachschärfung der verkleinerten Version

Kameradaten:

  • Kamera: Nikon D4
  • Objektiv: Nikon 20-200 mm  f/2.8
  • Belichtungszeit: 1/1000 sec
  • Blende: f 2,8
  • ISO 400
  • Blende 2.8
  • Fokus: 200mm

Street Photography – Picknick am Lago Maggiore

Zeitloses Picknick auf der Isola Bella

Street photo-  Picnic at Isola Bella

Manchmal wollen Motive einfach und drängen sich auf – so wie dieses Paar, das in der Menge der Menschen so besonders herausstach. Die Isola Bella im Lago Maggiore ist in den Sommertagen sehr bevölkert von Touristen. Ein Paar fiel dabei mit seiner Kleidung, Ausstattung und inneren Ruhe auf wie ein Überbleibsel aus früheren Tagen. Die Kleidung schlicht und doch mit einem Chique und die Accessoires für das Picknick wundervoll klassisch. Dabei haben die beiden den Trubel um sich herum scheinbar vollends ausgeblendet und einfach für sich das Leben und die Situation genossen.

Das Motiv musste ich einfach festhalten. Die Kamera an meiner Seite war dabei meine alte D300 mit 50.0 mm /f/1.4, 1/1250 Sek bei f/4.5 und ISO 200.

BLS meets Filmfest München 2014

RACCONTI #3 – Autorenpitch und Empfang des BLS.

Während das Filmfest München in vollem Gange ist, hat die Film Location des Business Location Süd BLS. zum RACCONTI #3 in das BNM Restaurant geladen. Acht Autoren (Matteo Berdini, Francesca Bertoni, Tommaso Capolicchio, Fidel Signorile, Andrea Leanza aus Italien und Steve Hudson, Elena von Saucken und Klaus Wolfertstetter aus Deutschland) haben dabei Ihre TV-Serienprojekte vor rund 50 ausgewählten Produzenten und Senderverantwortlichen gepitcht. Glückliche Gewinnerin des Development Awards des BLS. wurde die Autorin Elena von Saucken aus München mit ihrem Projekt “Stairs”. Im Anschluss konnten sich rund 150 geladene Gäste in angenehmem Ambiete netzwerken und mit den Autoren ins Gespräch kommen.

Als Eventfotograf durfte ich diese sehr interessante Veranstaltung fotografisch begleiten und die Highlights (hier mit einer Auswahl) festhalten.